Verbindungsleben - eine Gemeinschaft

 

Der Großteil des Verbindungslebens spielt sich während des Semesters ab. Unser Haus dient dabei allen Bundesbrüdern als Fixpunkt in Göttingen. Hier finden Veranstaltungen statt, es wird sich zum Lernen getroffen und die Freizeit wird zusammen verbracht. Das Semesterprogramm wird von den Aktiven weitestgehend selbständig gestaltet und bietet vielseitige Veranstaltungen. Dazu gehören gemeinsame Fahrten, Feste und Tanzveranstaltungen, Partys, sowie Vorträge und Seminare. Neben diesen Veranstaltungen gibt es wöchentlich gemeinsame Essen, Sportabende und den Besuch der Messe.

 

In den Jahren des Studiums und der Aktivität bei uns schreibt jeder Palate seine eigene kleine Geschichte, an die er sich zusammen mit seinen Bundesbrüdern bis an sein Lebensende erinnern wird. Zu den Veranstaltungen kommen regelmäßig Alte Herren auf unser Haus, sodass der Austausch und Zusammenhalt zwischen den Generationen gestärkt wird. Der regelmäßige Kontakt zu unseren Alten Herren bietet für unsere jungen Bundesbrüder viele Vorteile. Da die Alten Herren im Berufsleben stehen, besitzen sie einen ausgiebigen Erfahrungsschatz und können den jungen Mitgliedern so wertvollen Beistand leisten. Unsere Verbindung stellt damit eine starke Gemeinschaft dar, die bereits seit über 130 Jahren existiert.

 

Oberstes Ziel aller Aktiven ist der Abschluss ihres Studiums. Unsere Gemeinschaft bietet hierfür zahlreiche Hilfestellungen, niemand wird alleine gelassen! Da unsere Mitglieder den verschiedensten Fakultäten angehören, bekommt jeder Einblick in andere Studienrichtungen. Durch die frühzeitige Übernahme von Verantwortung und Aufgaben innerhalb der Verbindung erlernen junge Mitglieder wichtige Kernkompetenzen. Diese Softskills sind im späteren Berufsleben von elementarer Bedeutung und erleichtern den Einstieg in das Berufsleben ungemein. Wir unterstützen die Entwicklung unserer Mitglieder zu charakterfesten, pflichtbewussten und leistungsorientierten Persönlichkeiten ihr ganzes Leben lang.

 

Die neuen Mitglieder der Verbindung werden Füxe genannt. Diese ca. 2-semestrige Probezeit dient dem neuen Mitglied, als auch den Bundesbrüdern, dazu, sich gegenseitig kennzulernen und tiefe Einblicke in das Verbindungsleben zu erhalten. Nach der erfolgreichen Absoliverung der Fuxenzeit erfolgt die Ernennung zum Bursch. Als Bursch schwört man dem Bund bis an sein Lebensende Treue und wird damit Vollmitglied. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 1883-heute AV Palatia Göttingen. All Rights Reserved.

Anrufen

E-Mail